Im Kreispokalfinale der Frauen standen sich der BSV Heeren und RW Unna gegenüber.

Der BSV Heeren ging schnell mit 2:0 in Führung. Hoffnung keimte noch einmal bei RW Unna auf, als man auf 2:1 verkürzen konnte. Doch 2 weitere Tore noch vor der Halbzeit durch den BSV Heeren ließ die Chance auf einen Sieg durch RW Unna sinken. Am Ende setzte sich der klassenhöhere BSV Heeren klar mit 7:1 durch. Der Sieg  war auch verdient. Trotzdem zeigten beide Mannschaften ein gutes Spiel, sie machten Werbung für den Frauenfußball.

Unser Dank geht an den Schiedsrichter, der sicher das Spiel leitete. Ganz hervorragend hatte der Ausrichter, Königsborner SV,  die Durchführung des Spiels organisiert. Hygienevorschriften wurden eingehalten und auch für Unterhaltung wurde gesorgt. Hierfür noch einmal meinen herzlichen Dank.