Der Ausschuss für Vereins- und Kreisentwicklung (in Folge AVK) bietet zahlreiche Ansatzpunkte für eine breit gefächerte Bildungsarbeit und hat zum Ziel, die ehrenamtlichen Mitarbeiter für ihre Aufgaben im Verein fit zu machen.

Der AKV ist somit eine Servicestelle für die zahlreichen Mitarbeiter in den Vereinen, die eine zeitgemäße, attraktive und zielgruppenspezifische Qualifizierung für Trainer, Übungsleiter, Schiedsrichter, Vereinsfunktionäre sowie Fußball-Unterrichtende an den Schulen.

Seit 1997 vergeben der Deutsche Fußballbund (DFB) und seine Landesverbände jährlich in allen Fußballkreisen den „DFB-Ehrenamtspreis“ an besonders verdiente Vereinsmitarbeiter/innen, die sich unentgeltlich für ihren Klub engagieren. Alle Kreissieger werden zu einem „Dankeschön-Wochenende“ eingeladen. Im Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) geschieht dies in bewährter Partnerschaft im jährlichen Wechsel mit den Fußball-Landesverbänden aus Berlin, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Gastgeber der Auszeichnungsveranstaltung für die Preisträger 2018 war am dritten Mai-Wochenende Hamburg. Die hanseatischen Gastgeber hatten ein volles und interessantes Programm zusammengestellt. Auch der heimische Kreissieger Marc Lapcevic vom TuS Wiescherhöfen nahm an dieser Ehrung teil und bekam in einer Feierstunde Präsent und Urkunde überreicht von Bernd Wehmeier (Ex-Profi und HSV-Manager) sowie vom FLVW-Präsidenten Gundolf Walaschewski, von Vizepräsidentin Marianne Finke-Holtz und Landesehrensamtsbeauftragten Ulrich Jeromin. Marc Lapcevic, der seit vielen Jahren in einem Vorstandsamt des TuS Wiescherhöfen tätig und seit mehr als 30 Jahren aktiv in seinem Klub ist, wurde auf dem Ehrenamtsfest des FLVW-Kreises Unna/Hamm zum heimischen DFB-Ehrenamtspreisträger gekürt. Er hat sich besondere Verdienste als 2. Vorsitzender gemacht mit dem Aufgabenbereich Marketing und Organisation. ur