Anwärterlehrgang 2020 UNTERBROCHEN

Lieber Schiedsrichteranwärter, der Coronavirus schreitet weiter voran! Dies erfordert aktuell drastische Maßnahmen im alltäglichen Leben und es sind u.a. alle Sportplätze und Räumlichkeiten gesperrt sowie Versammlungen jedlicher Art untersagt.

⚠️ Der KSA hat entschieden somit auch den aktuellen Anwärterlehrgang zu pausieren! Wir informieren Euch, sobald wir alternative Termine zur Verfügung haben.


 

Bereits zum sechsten Mal hat der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) im Rahmen der bundesweiten Aktion „Danke Schiri“ des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der DEKRA vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußball-Schiedsrichterwesen gewürdigt. Der Verbands-Schiedsrichter-Ausschuss (VSA) zeichnete im März in der Dortmunder Dekra-Niederlassung die drei Unparteiischen Shani Altshtat, Jürgen Orphall und Christian Schmees als Landessieger aus.

Gemeinsam mit DFB-Schiedsrichterin Kathrin Heimann und FLVW-Präsident Gundolf Walaschewski nahm Michael Liedtke, Vorsitzender des Verbandsschiedsrichter-Ausschusses, mit Unterstützung von DEKRA-Niederlassungsleiter Jens Vieting die Ehrungen der drei Landessieger vor.

Der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) sagt aufgrund des Coronavirus vorerst alle Fußballspiele im Senioren- und Jugendbereich ab!

Das Präsidum des FLVW hat heute entschieden, den Spielbetrieb bis einschließlich zum 19. April 2020 einzustellen. Dies betrifft die in der Zuständigkeit des FLVW liegenden Begegnungen der Männer-, Frauen- Jugendspielklassen inklusive aller Futsal-Ligen (Kreisliga bis Oberliga Westfalen) sowie Aktivitäten der Jugend-Talentsichtung und -förderung. Maßnahmen des westfälischen Leichtathletik werden ebenfalls bis auf Weiteres abgesagt. Damit reagiert der Verband nach einer NRW-weiten Abstimmung mit den Fußballverbänden Mittelrhein (FVM) und Niederrhein (FVN) auf die aktuelle Entwicklung rund um den Cornavirus.

Die Zielsetzung eines sportlichen Saisonabschlusses bleibt hiervon unberührt. Der Verbands-Fußball-Ausschuss wird sich bis zum 19.04.20 zusammensetzen und nach Möglichkeit Lösungen für den weiteren Saisonverlauf aufstellen.


 

[UPDATE 28.02.2020] Verbands-Fußball-Ausschuss und Verbands-jugend-Ausschuss empfehlen das Handshake-Ritual aktuell auszusetzen, um unnötigen Körperkontakt zu vermeiden:

Auch vor dem Hintergrund der ersten bestätigten Fälle von mit dem Coronavirus infizierten Menschen in NRW sieht der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) derzeit keine Veranlassung, den Spielbetrieb bzw. Wettkämpfe in der Leichtathletik für das kommende Wochenende abzusagen.

Oberste Priorität hat die Gesundheit der Menschen. Deshalb stehen der FLVW und seine Kreise in engem Kontakt mit den Behörden im Verbandsgebiet. Eine gegründete Task Force wird täglich die Lage verfolgen und die westfälischen Vereine umgehend über weitere Entscheidungen informieren.

Bis dahin bittet der FLVW, den Ratschlägen des Robert Koch-Instituts zu folgen: „Wie bei Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen Husten- und Nies-Etikette, gute Händehygiene sowie Abstand zu Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten.“

Alle aktuellen Informationen finden Sie dann auch auf www.flvw.de.


 

Am Sonntag, 08. März 2020 ist unser Schiedsrichter Heinz-Jürgen Kohnen im Alter von 64 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.

Heinz-Jürgen war seit 1984 einer unserer aktivsten Schiedsrichter. Kurz vor seinem 30. Geburtstag wurde er Schiedsrichter und war damit sicher kein Kandidat mehr für die Bundesliga. Gleichwohl ist es ihm von ganzen Herzen zu danken, sich über fast 36 Jahre in den Dienst der Schiedsrichterei gestellt zu haben. Mehrere Einsätze pro Woche / Wochenende standen in seiner Vita. Ein Griff zum Telefon reichte, um Heinz-Jürgen auch für kurzfristigste Einsätze zu gewinnen. Er saß quasi abrufbereit auf gepackter Sporttasche. Als im Oktober erste ernste Krankheitsanzeichen eine Tätigkeit als Schiedsrichter unmöglich machten, fiel das Heinz-Jürgen unsagbar schwer. Die Hoffnung auf Besserung begleitete ihn.

Mein Vorgänger und jetziger Kreisvorsitzende Michael Allery besuchte ihn noch vor gut einer Woche, schon schwer gezeichnet im Krankenhaus. Ein Kreisligaschiedsrichter im besten Wortsinn - ein Garant für den Amateuerfußball - ist viel zu früh von uns gegangen.

Ein stiller Gruß gilt seiner Ehefrau und seiner Familie.

Torsten Perschke, Vorsitzender Kreisschiedsrichterausschuss


 

Zur diesjährigen Halbzeittagung vom 24.01.-26.01.2020 begrüßen wir ganz herzlich v.l.n.r:

Mario Gude (Gedächtnistrainer), Oliver Ruhnert (Geschäftsführer Sport 1.FC Union Berlin) und Andreas Thiemann (Mitglieder der DFB-Schiedsrichterkommission Amateure).

Die Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter des Kreises 32 Unna/Hamm freuen sich auf ein tolles und lehrreiches Wochenende am Möhnesee. Sie sind ebenfalls gespannt auf die Vorträge und Referate unserer diesjährigen Gäste.

Der Kreisschiedsrichterausschuss wünscht allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen viel Spaß.

 


 

Liebe Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter,

am Dienstag den 10. März 2020 startet um 19:00 Uhr der nächste Anwärterlehrgang im Vereinsheim von Rot-Weiß Unna (Südfriedhof 29, 59423 Unna). Die Prüfung wird am 27.März 2020 im Herderstadion Unna abgenommen.

Der Kreisschiedsrichterausschuss bittet euch, potentielle Anwärter/-innen aktiv in euren Vereinen anzusprechen und Werbung für das tollste Hobby zu machen.

 


 

Unser VKSA Torsten Perschke hat heute seine Sandra geheiratet. Natürlich hat eine Delegation seiner Schiedsrichter es sich nicht nehmen lassen und ist zum Spalier angetreten, um das Hochzeitspaar entsprechend zu empfangen.

Liebe Sandra, lieber Torsten, wir sagen herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit und wünschen euch einen wunderschönen Tag. Alles Gute für Eure gemeinsame Zukunft. Lasst euch feiern.

Eure Schiedsrichter aus Kamen/Bergkamen, Unna und Hamm.

Bild könnte enthalten: 6 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und im Freien

Delegation von links unten: Paul Schütte, Marvin Gütschow, Erol Sahin, Philipp Werner, Dirk Schmitz, Stephan Polplatz, Hans Günther Heinrichsen, Sandra Perschke-Meisel, Torsten Perschke, Heiko Rahn, Sebastian Hauptmann, Julian Brandt, Abdülkadir Baycan, Lahsen Abbi

 

Bild könnte enthalten: 5 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen

von links: Heiko Rahn (Gruppenobmann Kamen/Bergkamen), Stephan Polplatz (stv. VKSA),
Sebastian Hauptmann (Gruppenobmann Hamm), Michael Allery (KV)


 

Nach 61 Jahren ist jetzt Feierabend und die Pfeife hängt an dem „berühmten“ Nagel. Seit 1958 war er auf vielen Sportplätzen des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen unterwegs und ist seinem Hobby als Fußballschiedsrichter nachgegangen. Ein Hobby, das ihn bis in als Schiedsrichter bis in die Verbandsliga und als Assistent in die Regionalliga West gebracht hat. Sein Name war Begriff auf den heimischen Plätzen, wenn er ein Spiel geleitet und den Fußballregeln Respekt verschaffen hat. Jetzt wurde Karl-Heinz „Kolle“ Bronheim im Rahmen des Schulungsabend der Schiedsrichterkameradschaft Kamen/Bergkamen von Gruppenobmann Heiko Rahn aus dem aktiven Dienst verabschiedet.

Auch Christian Biernat, Obmann der Schiedsrichter des Kamener SC, bedankte sich für den KSC für Kolles Einsatz und überreichte ihm die goldene Vereinsnadel, die die höchste Auszeichnung des Vereins darstellt.

 

Auf dem Bild von links: Torsten Perschke, „Kolle“ Bronheim, Christian Biernat, Heiko Rahn


 

Eine Schulung zum Thema „Deeskalationstraining für Fußballschiedsrichter“ soll es nach den Überlegungen von Klaus Stindt/Vorsitzender des Kreissportbundes Unna, geben, die er mit zusammen mit Volker Timmerhoff und Uli Rensch im Rahmen der Schulungsabende der drei Schiedsrichtergruppen im Kreis Unna/Hamm vorgestellt hat.

Timmerhoff und Rensch, die selbst im Polizeidienst stehen, kümmern sich u.a. um die Schulung von Polizeibeamten, wenn es um die Bewältigung von Stresssituationen geht und möchten ihre Erfahrungen in diesem Bereich auch gerne an Fußballschiedsrichter weitergeben.

Da sich die Zentrale des Fußball- und Leichtathletikverbandes Westfalen in Kamen-Kaiserau befindet, war es natürlich naheliegend, dass man dann den ersten Kontakt zum heimischen Kreisschiedsrichterobmann, Torsten Perschke, hergestellt hat. Der war von der Anfrage begeistert und ermöglichte die Vorstellung des Projekts in den jeweiligen Schiedsrichtergruppen.

Als erster Schritt sollen 15 bis 20 Schiedsrichter ausgesucht werden, die in unterschiedlichen Spielklassen aktiv sind und über ihre Erfahrungen aus Konfliktsituationen von der Oberliga bis Kreisliga D im Rahmen einer ganztägigen Schulung berichten. Das Coaching der Teilnehmer liegt dann bei Volker Timmerhoff und Uli Rensch.

Die gesammelten Erfahrungen können dann in vergleichbare Schulungen im Verbandsgebiet des FLVW einfließen.

 


 

A-Junioren: SuS Kaiserau - Hammer SpVg
Gespann: v.l. Emirkan Aslan - Chris Nielinger - Marc Vela

(Bild: Chris Nielinger)

B-Junioren: Westfalia Rhynern - SuS Kaiserau
Gespann: v.l. Marvin Gütschow - Dominik Niesel - Paul Schütte

 (Bild: Dominik Niesel)

B-Juniorinnen: TuS Germania Lohauserholz - JSG RW Unna/Bilmerich
Schiedsrichter: Mahmoud Zakria

 (Bild: Mahmoud Zakria)

C-Junioren: Westfalia Rhynern - Hammer SpVg
Gespann: v.l. Mertcan Sahin - Erol Sahin - Maximilian Karsch 

 (Bild: Maximilian Karsch)


 

Recht überschaubar war die Teilnehmerzahl des letzten Anwärterlehrganges den der Schiedsrichterlehrstab im Kreis Unna/Hamm durchgeführt hat und den 6 Teilnehmer erfolgreich
absolviert haben. In der Mensa der Regenbogenschule in Bergkamen-Rünthe und im Sportheim Oberaden am Römerbergstadion wurden die neuen Schiedsrichter auf die Prüfung in Theorie und Praxis vorbereitet.


Für die Gruppe Kamen/Bergkamen gehen jetzt Jan-Peter Hoppe/SuS Kaiserau, Senar Berissa/Westf. Wethmar und Florian Scholz/Kamener SC an den Start. Der Gruppe Unna gehört
Mikolaj Slubowski/RW Unna an und für die Gruppe Hamm ist Marlon Elsner/TuS Germania Lohauserholz als neuer Schiedsrichter mit dabei. Als Gast aus dem Kreis Münster wurde Lilian Heußner/Werner SC ausgebildet.

Für 2020 wird es im Kreis Unna/Hamm wieder Anwärterlehrgänge vor den Oster- und nach den
Sommerferien geben. Abgerundet wird das Ausbildungsangebot durch einen Wochenendlehrgang
des FLVW, der vom 25.09.-27.09.2020 in der Verbandszentrale in Kaiserau stattfindet.

(Bild: Heiko Rahn)


 

Am heutigen Mittwoch tagte der KSA, in der Kreisgeschäftsstelle des Kreises 32 Unna/Hamm (an der Sportschule Kaiserau). Neben den obligatorischen Tagesordnungspunkten wurden u.a. einstimmig die Teammeldungen sowie die Schiedsrichter für den Nachwuchslehrgang festgelegt.

Der KSA von links: Torsten Perschke, Luca Perschke, Stephan Polplatz, Julian Brandt, Anna-Lena Weiss, Lukas Sauer, Sebastian Hauptmann, Philipp Werner, Jan Koch, Hans-Günther Heinrichsen, Marco Schürmann, Jan Maßmann, Heiko Rahn.

 (Bild: Torsten Perschke)