Der Kreistag 2022 brachte keine Überraschungen. Die komplette Vorstandsriege um Michael Allery wurde für weitere 3 Jahre von den anwesenden 71 Delegierten einstimmig im Amt bestätigt.

Der scheidende FLVW- Präsident Gundolf Walaschewski - er hört dieses Jahr auf - betonte in seinem Grußwort die Rolle der Vereine als Wertevermittler gegen den „Verbalterrorismus der Rassisten und Spalter“ und lobte deren Solidarität angesichts der Not der flüchtenden Menschen aus der Ukraine.

Allery zeigt sich in seinem Bericht erfreut über die trotz Pandemie positive Entwicklung im sportlichen Bereich. Zu den drei Oberligisten wird, wenn alles funktioniert, mit der IG Bönen nächste Saison wieder ein Westfalenligist aus dem Kreis Unna/Hamm kommen. Über die steigende Zahl der Spruchkammerverfahren zeigte er sich nicht erfreut. Bisher hat das Gremium 30 Sitzungen hinter sich, so viel wie in der gesamten Vorsaison. Mit Marion Rudolph stellte er eine neue Staffelleiterin der Frauen vor. Sie ist gleichzeitig Koordinatorin Mädchenfussball im Kreis-Jugend-Ausschuss (KJA). Für den Bereich Social Media konnte Thomas Kock als Koordinator Öffentlichkeitsarbeit gewonnen werden. Er ist neues Mitglied im KJA, wurde jedoch auch für die Senioren tätig sein.

Bei den Sportgerichten gibt es eine einschneidende Änderung. Laut geänderter Satzung des FLVW werden die Sportgerichte für Jugend und Senioren zusammengelegt. Diese werden durch einen Kreissportrichterwahlausschuss gewählt. Dieser besteht aus Michael Allery und dem Kreisjugendvorsitzenden Thomas Trahe sowie 4 weiteren Delegierten. Hierzu wurden von der Versammlung mit Beatrix Weber- Prause vom BSV Heeren und Jutta Jahn vom SV Langschede zwei Vertreter des Kreistages in den Ausschuss gewählt. Zwei weitere Mitglieder steuert der Kreisjugendtag dazu.

Geehrt wurden im Rahmen des Kreistages im Bereich Leichtathletik Dieter Güldenhaupt (VfL Kamen), Hardy Kelch (TLV Rünthe) und Heinz- Georg Wessels (SuS Oberaden. Im Bereich Fussball wurde Silke Offermann (1.FC Pelkum) und Günter Schütte (Holzwickeder SC) geehrt.